Rathaus-Ausstellung: Gallmetzer und Hampe

Donnerstag  24. Januar 2019 von 19 bis 21 Uhr ist die Eröffnung der Ausstellung LATENZ: Werke von Christine Gallmetzer und Jette Hampe im Pasinger Rathaus. Einführung durch die Kunstwissenschaftlerin Jenny Mues.  Dauer der Ausstellung: 25.01. bis 14.03.2019.

Latenz und Wirklichkeit

„Es ist kein Zufall, dass die Künstlerinnen, die beide im Städtischen Atelierhaus Domagkpark ihre Ateliers haben, für diese Ausstellung den Titel Latenz gewählt haben. Latenz ist essentieller Teil jeder Konstruktion von Wirklichkeit. Der Rückzug aus dem Gegenständlichen innerhalb des Gegenständlichen wird im Bild inszeniert, durch Überbelichtung (Jette Hampe) oder durch Überblendungen von Figur, Körper und Raumkonstruktion (Christine Gallmetzer). Vielleicht wird der Betrachter der Fotografien und Malereien auch dazu aufgefordert, vor der Erscheinung des Bildes und dessen, was abgebildet ist, die Augen mitunter zu verschließen, nicht in Demut, sondern im Blinzeln“, wie die Kunsthistorikerin Jenny Mues anmerkt.

Die Malerin Christine Gallmetzer, geboren in Bozen, Südtirol, lebt und arbeitet in München. Studium der Philosophie in Verona. Doktorarbeit über die utopische Stadt „Christianopolis“. Gaststudium an der Accademia delle Belle Arti di Venezia bei Prof. Rina Riva, Ausbildung Kupferstich und Radierung in London bei Prof. Jewell, Artist in Residency in New York, Artist in Residenz Seoul, EWHA University Seoul, das waren ihre prägenden Stationen. Gallmetzer hat zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland aufzuweisen

Jette Hampe macht Fotografien und Installationen. Sie hat ihr Staatsexamen mit Diplom in Bildhauerei bei Prof. Nikolaus Gerhart und Prof. Albert Hien an der Akademie der Bildenden Künste München gemacht und den Magister in Literaturwissenschaft an der LMU München und der Université de Nantes. Hampe hat internationale Auszeichnungen und Stipendien erhalten und war an zahlreichen Ausstellungen beteiligt. In ihren Bildern und Installationen sind Alltagsgegenstände, organische Substanzen, Fotografie und Video in ästhetische und performative Kreisläufe und Denksysteme überführt und eingebunden.

Ausstellung im Bürgerzentrum Rathaus Pasing, Landsberger Str. 486, Eingang Rathausgasse (Neubau). Eintritt frei.
Öffnungszeiten
Montag 8.00 – 16.00 Uhr,
Dienstag 8.00 – 18.00 Uhr,
Mittwoch 8.00 – 16.00 Uhr,
Donnerstag 8.00 – 17.00 Uhr,
Freitag 8.00 – 13.00 Uhr.

Veranstalter: Kulturforum München-West e. V.  in Kooperation mit dem Verein Kunst und Kultur im und um das Pasinger Rathaus, gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München sowie Fa. Rischart.

Christine Gallmetzer, The capturedsky, 120 x 100 cm