Kulturstammtisch mit dem Förderverein Kammerspiele

Mittwoch 2. Dezember 2020  um 19 Uhr ist Kulturstammtisch im großen Saal beim Alten Wirt Obermenzing, Dorfstraße 39 mit Frau Wallenborn-Honigmann vom Förderverein Kammerspiele. Eintritt frei, Gäste willkommen. Wegen der Corona-Maßnahmen melden Sie sich bitte mit Ihren Kontaktdatenan an unter kulturforum.muenchen-west@web.de .

Diesmal geht es im weiteren Sinn um Theater und enger gefasst um die Kammerspiele und seinen Förderverein. Als Gast kommt die Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Fördervereins der Münchner Kammerspiele e.V.: Frau Sabeth Wallenborn-Honigmann.

Die Kammerspiele stehen gerade in einem interessanten Intendantenwechsel. Nach einem holprigen Start schaffte es Matthias Lilienthal, in fünf Jahren deutschlandweit Anerkennung, ja sogar Begeisterung zu gewinnen. (‚Theater des Jahres 2019‘) Ab der Spielzeit 20/21 gehen die Kammerspiele mit der Intendantin Barbara Mundel in eine neue Phase.

Der ehrenamtliche Förderverein der Münchner Kammerspiele wurde 1977 zur Förderung des Theaters gegründet. Seit vielen Jahren begleitet Frau Wallenborn-Honigmann das Theater-leben an den Kammerspielen; sie kennt Schauspieler und Intendanten. Da sie auch an kleinen Theatern in München gearbeitet hat, kann sie die Münchner Theaterszene insgesamt beurteilen.

Sie wird über den Förderverein erzählen und mit uns über die Münchner Theaterszene diskutieren

Was sind die Aufgaben des Fördervereins der Münchner Kammerspiele?
Wie verändert sich die Theaterarbeit in Deutschland?
Wohin werden sich die Münchner Kammerspiele entwickeln?
Wie hat Frau Wallenborn-Honigmann die unterschiedlichen Intendanten erlebt (Dieter Dorn, Frank Baumbauer, Matthias Lilienthal)?
Es gibt viele interessante Fragen rund ums Theater.

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Rückblick auf die Münchner Theaterszene und auch zu einem Gespräch über Theaterarbeit in der Zukunft.