Zum Tag des Buchs am Bücherschrank

Sonntag, 23. April 2017 ab 14 Uhr am Öffentlichen Bücherschrank Pasing liest am Welttag des Buchs die Pasinger Autorin Silke Schlichtmann für Kinder von 7 bis 10 aus ihrem Buch „Pernilla“. Eintritt frei. Vor dem Pasinger Rathaus, Landsbergerstr. beim Bücherschrank sorgt ein Pavillon für die nötige Unabhängigkeit vom Wetter. Eine Kooperation mit der Stadtbibliothek in Pasing.

Lesefreude zu verschenken: Kulturforum München-West feiert Weltbuchtag am Rathausplatz mit Vorleseaktionen für Kinder

An jedem 23. April wird seit 1995 der Welttag des Buches gefeiert, heuer fällt der Tag auf einen Sonntag. Das Kulturforum München-West, Träger und Initiator des öffentlichen Bücherschrankes am Pasinger Rathausplatz, beteiligt sich von 14 bis 16 Uhr mit einem kleinen Lese- und Vorlesefest an dieser weltweiten Aktion.

Lesende Kinder. Foto Angela Scheibe-Jaeger

„Lesen ist der Schlüssel zum Weltverständnis – für groß und klein. Wir wollen Menschen die Lust am Lesen vermitteln – gerade denjenigen, die wenig, selten oder gar nicht lesen. Unser Schwerpunkt am Welttag des Buches werden die Nachwuchsleser sein, denen wir mit den Büchern Lesefreude schenken wollen.

Programm:

14 – 15 Uhr:     Vorlesen für kleinere Kinder bis etwa 7 Jahren

15 – 16 Uhr:     Vorlesen für Kinder von etwa 7 – 11 Jahren
aus dem Buch von Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann
„Pernilla  oder Warum wir nicht in den sauren Apfel beißen mussten“ – Bilderraten und Musik

14 – 16 Uhr:   für Jugendliche und Erwachsene können dabei in Ruhe in den Fächern des Bücherschrankes stöbern und schmökern, sie dürfen die Bücher sogar nach Hause nehmen. Der nahe Spielplatz garantiert auch gute Unterhaltung!

„Diese Veranstaltung des Kulturforums München-West ist eine ideale Gelegenheit, um den Spaß am Buch kennen zu lernen“, so die Verantwortlichen im Kulturforum München-West.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Aktion findet in der Landsberger Straße am Rathausplatz, beim Spielplatz bzw. am roten Bücherschrank statt, bei Regen im Jugendzentrum „Cafe Klatsch“ gegenüber.